Enfilade Villenumbau 2014

 

Aufgeräumt – Gestaltung großzügiger Räume

 

 

 

Alt-Neu – Übersicht der Maßnahmen

 

 

ENFILADE – DURCHBLICKE ZWISCHEN DEN WOHNBEREICHEN

 

ÜBERGÄNGE – KOCHEN UND WOHNEN

 

AUSBLICKE – BIBLIOTHEK MIT SICHT IN DEN GARTEN UND IN DIE WOHNBEREICHE

 

ELEGANT – TREPPE INS OBERGESCHOSS

 

Enfildade – zugänge der schlafräume zum bad

 

Akzente – Skulpturale badmöbel

 

fließende Räume

 

Maßarbeit – Liebe zum Detail

 

 

 

Aufgabe

Die Bauherren – ein junges Paar – waren nach dem Kauf des denkmalgeschützten Hauses in der Mannheimer Oststadt unzufrieden mit den vorgefundenen Raum-Zuschnitten der beiden Wohngeschosse. Das Erdgeschoss war eine Reihung aus kleinen, eng wirkenden Räumen, im Obergeschoss gab es einen zum Wohnen nutzbaren Raum, der von schlauchartigen Kammern flankiert wurde.

 

Umsetzung

Konzept des Entwurfs ist das klassische Architekturthema der Enfilade, der Raumflucht. Wie in einem barocken Schloss verbanden wir die Wohnräume des Erdgeschosses mit großen Öffnungen und Flügletüren, direkt von Raum zu Raum. Die relativ kleinen Einheiten von Küche, Bibliothek, Ess- und Wohnzimmer lassen sich so zu einem großzügigen Kontinuum verbinden. Im Obergeschoss nehmen zwei neu geschaffene, helle Schlafräume ein gemeinsames Bad in ihre Mitte und wiederholen das Thema Enfilade. 

 

Bauherr

privat

 

Standort

Mannheim Oststadt

 

Fertigstellung

2014

 

Leistungen

Leistungsphasen 1 bis 8